Ausblick

Das Jahr 2019 wird massgeblich von den beiden Grossprojekten «AR Schule21» und «AP21» geprägt.

Die bereits in Herisau und Lutzenberg eingeführten Schulservices sollen bis Ende des Jahres in mindestens der Hälfte aller Volksschulen eingeführt werden. Die Integration der weiteren Schulen und damit der Abschluss des Projekts «AR Schule21» ist für Anfang 2021 vorgesehen.

Mit dem Projekt «AP21» wird ein neuer, auf Windows 10 basierender Arbeitsplatz konzipiert, realisiert und ab Mitte 2019 bei unseren Kunden eingeführt. Als Standard wird weiterhin der virtuelle Desktop (VDI) in Kombination mit dem Zero Client angeboten. Alternativ werden herkömmliche Notebooks und Desktop PC’s bereitgestellt.

Neben der Bereitstellung eines aktuellen Arbeitsplatzes werden mit dem Projekt «AP21» die bisher unterschiedlichen Umgebungen von Verwaltung und Spitalverbund bei den Endgeräten harmonisiert. Zudem werden die Lizenzverträge für die Microsoft-Produkte vereinheitlicht. Auch die Tools für Management, Softwareverteilung und Virenschutz sowie die zentralen Umsysteme wie der Mail- oder Fileserver werden mit «AP21» vereinheitlicht. Diese Harmonisierung trägt dazu bei, den Aufwand und damit die Kosten für den Betrieb zu reduzieren.

ARI verwaltet für ihre Kunden sensitive Personendaten. Der Schutz der Daten und die Gewährleistung der Sicherheit sind elementar. Neben Datenschutz und Datensicherheit ist die Verfügbarkeit der Informatiksysteme zentral. Ein länger dauernder Unterbruch hätte gravierende Auswirkungen auf die Leistungserbringung unserer Kunden. Ein Verlust von vertraulichen Daten würde das Vertrauen in ARI schwächen.

Um die Datensicherheit - als wichtige Voraussetzung für einen funktionierenden Datenschutz - zu gewährleisten und die Verfügbarkeit so hoch wie erforderlich zu halten, soll zusätzlich zum bestehenden Rechenzentrum in Herisau ein zweiter Rechenzentrumsstandort in Betrieb genommen werden. Die Detailplanung und Vorbereitung wird 2019 in Angriff genommen, ab dem zweiten Quartal 2020 werden ein Teil der Systeme und Daten redundant am zweiten Rechenzentrumsstandort betrieben.

Wir streben nach ganzheitlichen, nachhaltigen und wirtschaftlichen Lösungen, die sowohl die Anforderungen des einzelnen Kunden, die Rahmenbedingungen der eGovernment- und Informatik-Strategie wie auch eine gesunde finanzielle Entwicklung berücksichtigen. Mit der Einführung des neuen Arbeitsplatzes, der Vereinheitlichung und Professionalisierung der Schulinformatik sowie der Inbetriebnahme eines zweiten Rechenzentrums machen wir weitere wichtige Schritte, um diese Ziele zu erreichen.

Dank

Wir sind sehr stolz auf die Leistungen unserer Mitarbeitenden – auf ihre unermüdliche Arbeit, mit der sie unserem Unternehmen und unseren Kunden zum Erfolg verhelfen. Für ihr anhaltendes Vertrauen danken wir allen unseren Aktionären und Kunden, die sich darauf verlassen, dass wir ihre Informatik kompetent planen, installieren und betreiben. Wir freuen uns, mit Ihnen zusammen das nächste Geschäftsjahr anzupacken und uns den kommenden Herausforderungen wiederum erfolgreich zu stellen. Gestalten Sie mit uns eine spannende Zukunft!